Intestinale Symptome

In erster Linie ist es sehr wichtig, den Unterschied zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zu kennen. Der wesentliche Unterschied zwischen ihnen ist der Ort der Erkrankung. Morbus Crohn kann Auswirkungen auf den Verdauungstrakt irgendwo zwischen Ihrem Mund und Ihrem Rektum haben, während Colitis ulcerosa nur den Dickdarm betrifft. Ein weiterer Unterschied zwischen ihnen ist, dass die Morbus Chron-Entzündung jede einzelne Schicht der Darmwand betrifft und Colitis ulcerosa nur die innere Auskleidung der Darmwände. Bei der Suche, um zu sehen, ob Sie Morbus Crohn haben, gehen Sie die Liste mit den Symptomen durch und haken Sie die Symptome, die Sie haben, ab. Wenn Sie viele der Anzeichen auf der Liste haben, sollten Sie Ihren Arzt schnellstens kontaktieren.

Intestinale Symptome sind:

  1. Blähungen/Distension, die durch Mengen an Gas verursacht werden, die sich im Verdauungstrakt befinden. Für einige können Blähungen sehr peinlich und schmerzhaft sein; sie beschränken aber auch Ihre Kleidungswahl auf Hosen mit elastischem Bund und dehnbaren Fasern. Glücklicherweise gibt es viele einfache Möglichkeiten, um mit diesen Darm-Symptomen umzugehen. Am schnellsten wirken Antiacida, um diese Beschwerden zu behandeln und zu lindern.
  2. Eine rote/schwarze Färbung des Stuhlgangs ist nicht immer ernst, sollte aber von einem Arzt untersucht werden, um sicherzustellen, dass es keine Anzeichen und Symptome von Darm-Krebs oder anderen schweren Darmproblemen gibt.
  3. Bauchschmerzen und Krämpfe können ein Zeichen für viele Dinge sein, einschlielich Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Wenn der Schmerz stark ist, sollten Sie sich sofort untersuchen lassen. Wenn Sie trotz dieses Darm-Symptoms zu lange warten, könnten Sie an einer Darm-Entzündung erkranken.
  4. Ernstere Darm-Symptome, wie bspw. häufige allgemeine Komplikationen der Entzündung, können zu einem Darmverschluss und tiefe Ulzera führen, die Gifte in die Darmwände flieen lassen köönnten, und die die Darmwand durchdringen; sie müssen sofort überprüft werden.
  5. Wenn Ihr Dickdarm mit der Krankheit infiziert ist, können rektale Blutungen auftreten. Falls dieser Zustand sich über Jahre hinzieht, kann sich das Risiko, an Dickdarmkrebs zu erkranken, erheblich erhöhen. Dies könnte eines der wichtigsten Darm-Symptome sein, die zu beachten sind, da Darmkrebs tödlich ist.
  6. Morbus Crohn kann zu verschiedenen Magen-Darm-Problemen führen. Sie können einige Entzündungen in den Gelenken spüren, die Arthritis genannt wird, einige wunde Stellen im Mund und einige bläulich-rote Wunden auf der Haut mit Eiter in ihnen. Sollte eines dieser Anzeichen vorhanden sein, sollten Sie so bald wie möglich Ihren Arzt aufsuchen.

Nach der Untersuchung bei Ihrem Arzt der Darm-Symptome, die Sie haben könnten, und Ihnen Morbus Crohn diagnostiziert wird, ist dies nicht das Ende Ihres Lebens. Es gibt viele Möglichkeiten, die Krankheit unter Kontrolle zu halten und wenn Komplikationen auftreten oder vorhanden sind, gibt es Operationen, die durchgeführt werden können, damit die Schmerzen gelindert werden und Sie ein möglichst normales Leben weiterführen können. Sie sollten die Krankheit so früh wie möglich in den Griff kriegen. Je länger Sie die Krankheit in Ihrem Körper fortschreiten lassen, ohne sie zu behandeln, desto gröer könnte der Schaden an Ihren Organen und Organwänden sein.